Monika Griefahn, Mitglied des Deutschen Bundestages a. D.

Archiv

Auf dieser Internetseite finden Sie Informationen über meine Arbeit als Bundestagsabgeordnete (1998 bis Oktober 2009)

Archives

On this website you find information about my work as member of parliament (1998 - Oct. 2009)

Curriculum Vitae english Curriculum Vitae français Curriculum Vitae spanish Curriculum Vitae russian Curriculum Vitae chinese

    18.02.2008

    Wer hat das umweltfreundlichste Bro?

    SPD-Bundestagsabgeordnete Monika Griefahn untersttzt Wettbewerb von B.A.U.M.


    Die SPD-Bundestagsabgeordnete Monika Griefahn weist auf einen Wettbewerb hin, bei dem Unternehmen jeder Gre zeigen knnen, dass sie es mit dem Umweltschutz ernst meinen. Sie untersttzt damit die Initiative des bundesdeutschen Arbeitskreises fr umweltbewusstes Management (B.A.U.M. e.V.), der das umweltfreundlichste Bro Deutschlands sucht. Umweltfreundliche Bromaterialien im Gesamtwert von 10.000 Euro warten auf die Gewinner.

    „Auch Broarbeit belastet die Umwelt, zum Beispiel durch hohen Papierverbrauch. Dabei kann man hier den schonenden Umgang mit den Ressourcen ganz einfach praktizieren und Recyclingpapier benutzen“, sagt Monika Griefahn, die genau das selbst macht. B.A.U.M. informiert, dass der Papierverbrauch 2006 auf 252,7 Kilogramm pro Kopf gestiegen ist. Damit bentige jeder Bundesbrger fr seinen Papierverbrauch tglich 800 Gramm Holz. Der Verein weist aber auch auf die schtzungsweise 55 Millionen Tonerpatronen und acht Millionen Tonerkartuschen hin, die pro Jahr in Deutschland verbraucht wrden und meist auf dem Mll landeten. Darber hinaus sei der steigende Energiebedarf der im Bro bentigten Gerte ebenfalls ein Problem.

    Darum sucht B.A.U.M. nun gute Beispiele fr Ressourcenschonung. Der Verein will mit dem Wettbewerb auch dafr sensibilisieren, beim der Beschaffung von Bromaterial auf Umweltaspekte zu achten. Teilnehmen knnen Unternehmen aller Grenordungen sowie ffentliche Einrichtungen und Verwaltungen. Bis zum 30. April knnen Interessierte online ber www.buero-und-umwelt.de mitmachen. Ermittelt werden die umweltfreundlichsten Bros anhand eines Fragebogens, der von einer Fach-Jury begutachtet wird. „Es wre doch klasse, wenn ein Unternehmen aus dem Landkreis Harburg ganz vorne mit dabei wre“, hofft Monika Griefahn.