Monika Griefahn, Mitglied des Deutschen Bundestages a. D.

Wahlergebnisse

Am 18. September 2005 haben sich die Brgerinnen und Brger des Landkreises Soltau-Fallingbostel/Winsen mit 44,2 Prozent fr mich entschieden. So darf ich ber das Direktmandat auch in der 16. Wahlperiode zum dritten Mal als Abgeordnete in den Deutschen Bundestag einziehen. Hier finden Sie nhere Angaben zu den Wahlergebnissen.


Bis 1998 war der alte Bundestagswahlkreis Nr. 35 "Harburg-Land" ber lange Jahre hinweg identisch mit dem Landkreis Harburg. Zur Bundestagswahl 2002 wurde der neue Wahlkreis Nr. 36 "Soltau-Fallingbostel - Winsen L." gebildet. Er enthlt den Landkreis Harburg ohne die Elbmarsch, Hanstedt und Salzhausen und den Landkreis Soltau-Fallingbostel ohne Munster und Wietzendorf. Fr die Bundestagswahl 2009 hat man sich von diesem Zuschnitt wieder verabschiedet, da die Bevlkerungszahl zu weit ber dem Durchschitt der Bevlkerung in allen Wahlkreisen liegt. Damit stimmen dann die Grenzen des Landkreises Harburg wieder mit den Grenzen des Wahlkreises Harburg berein. Der Landkreis Soltau-Fallingbostel wird fr die Bundestagswahl 2009 mit Teilen des Landkreises Rotenburg zusammengefasst.

Erststimmenanteile Bundestagswahl 2005 im WK 36 gesamt

Diagramm: Erststimmenanteile Bundestagswahl 2005 im WK 36 gesamt

Zweitstimmenanteile Bundestagswahl 2005 im WK 36 gesamt

Diagramm: Zweitstimmenanteile Bundestagswahl 2005 im WK 36 gesamt

Erststimmenanteile Bundestagswahl 2002 im WK 36 gesamt

Diagramm: Erststimmenanteile Bundestagswahl 2002 im WK 36 gesamt

Zweitstimmenanteile Bundestagswahl 2002 im WK 36 gesamt

Diagramm: Zweitstimmenanteile Bundestagswahl 2002 im WK 36 gesamt