Monika Griefahn, Mitglied des Deutschen Bundestages a. D.

Archiv

Auf dieser Internetseite finden Sie Informationen über meine Arbeit als Bundestagsabgeordnete (1998 bis Oktober 2009)

Archives

On this website you find information about my work as member of parliament (1998 - Oct. 2009)

Curriculum Vitae english Curriculum Vitae français Curriculum Vitae spanish Curriculum Vitae russian Curriculum Vitae chinese

    22.03.2008

    Bahn-Vertreter stehen Rede und Antwort

    SPD-Landesgruppe informiert sich ber wichtige Eisenbahnprojekte


    Y-Trasse, Heidebahn und 3. Gleis - die Liste grerer Bahnprojekte, die auch den Landkreis Harburg und die umliegenden Landkreise betreffen, ist lang. Um sich ber den Stand der Dinge zu informieren und den eigenen Standpunkt klar zu machen, trafen sich Monika Griefahn und andere niederschsische SPD-Bundestagsabgeordnete jetzt in Berlin mit Vertretern der Deutschen Bahn.

    Bahnvorstand Otto Wiesheu und der Konzernbevollmchtigte fr Niedersachsen und Bremen Hans-Jrgen Meyer standen den Parlamentariern Rede und Antwort. Erhebliche Verzgerungen haben die Plne fr den Bau des 3. Gleises zwischen Stelle und Ashausen erfahren. Zwischen Maschen und Stelle, so wurde im Februar 2007 bekannt, soll nun sogar ein 4. Gleis gebaut werden, da die Bahn die Strecke umfassender nutzen will. Das 3. Gleis soll variabel fr den Gter- und Nahverkehr eingesetzt werden. Aus diesem Grunde musste der Konzern die Planfeststellungsverfahren neu beginnen. Wie Wiesheu informierte, sollen sie nun bis Ende 2008 abgeschlossen werden. Wann jedoch dann der Bau beginne, sei noch nicht zu sagen. Dafr msse die Bahn ein Finanzierungsabkommen mit dem Bund schlieen, und das werde erst in Angriff genommen, wenn der Abschluss der Planfeststellungsverfahren absehbar sei. Monika Griefahn hatte schon beim Bekanntwerden der Plne einen bestmglichen Lrmschutz angemahnt. Bereits bei den ursprnglichen Planungen zum 3. Gleis war ihr das ein wichtiges Anliegen gewesen.

    Zum Zeitplan fr einen mglichen Bau der Y-Trasse erklrten die Bahn-Vertreter, die Planungen wrden voraussichtlich bis 2012 abgeschlossen sein. Der Bau knne bis 2016 folgen, wobei die Finanzierung jedoch noch nicht gesichert sei. Rund 1 Milliarde Euro seien zu veranschlagen. Fr die Planung hatte der Bund 20 Millionen Euro zur Verfgung gestellt.

    Auch die Finanzierung des Ausbaus der Heidebahn ist nicht auf der gesamten Strecke zwischen Buchholz und Bennemhlen gesichert. Lediglich die Vertrge fr den Ausbau des Abschnittes Bennemhlen - Walsrode sind seit Dezember 2007 unter Dach und Fach. Monika Griefahn erfuhr, dass nun das Land Niedersachsen Mittel aus dem Europischen Fonds fr regionale Entwicklung (EFRE) fr den Streckenabschnitt Soltau-Buchholz beantragen will. Vllig offen ist aber noch die Modernisierung des Teilabschnitts Soltau - Walsrode. Zwar gibt es die Aussage des niederschsischen Wirtschaftsministers Walter Hirche, dass nach Bennemhlen - Walsrode auch die beiden anderen Abschnitte gebaut werden sollen, dennoch rgert Monika Griefahn das zgerliche Vorankommen: „Ich habe sehr deutlich gemacht, dass aus meiner Sicht nicht nur die umstrittene Y-Trasse vorangebracht werden darf. Auch die Heidebahn muss im Focus bleiben. Die Erfolgsgeschichte des Metronom zeigt, dass sich Investitionen und ein kundenfreundliches Konzept im Nahverkehr lohnen.“

    Um am Ball zu bleiben, hat die Abgeordnete zusammen mit dem SPD-Landtagsabgeordneten Dieter Mhrmann aus Schneverdingen einen weiteren Termin im Bundesverkehrsministerium. Voraussichtlich am 22. April soll auch Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee dabei sein. Zusammen will man die drei Projekte noch einmal im Detail durchsprechen.