Monika Griefahn, Mitglied des Deutschen Bundestages a. D.

Archiv

Auf dieser Internetseite finden Sie Informationen über meine Arbeit als Bundestagsabgeordnete (1998 bis Oktober 2009)

Archives

On this website you find information about my work as member of parliament (1998 - Oct. 2009)

Curriculum Vitae english Curriculum Vitae français Curriculum Vitae spanish Curriculum Vitae russian Curriculum Vitae chinese

    23.04.2008

    Abgeordnete sprachen mit Verkehrsminister Tiefensee

    Griefahn und Mhrmann brachten Bedenken und Wnsche vor


    Nachdem die Deutsche Bahn AG im Mrz angekndigt hat, die Y-Trasse bis 2012 fertig zu planen, hat die SPD-Bundestagsabgeordnete Monika Griefahn mit einem Termin im Bundesverkehrsministerium fr einen neuerlichen Informationsaustausch gesorgt. Da auch der Landtagsabgeordnete Dieter Mhrmann (SPD) aus Schneverdingen Gesprchsbedarf angemeldet hatte, vereinbarte Griefahn einen Termin mit Minister Wolfgang Tiefensee. Die drei Politiker trafen sich am vergangenen Dienstag zum Gesprch, um die Sichtweisen der Region in Berlin darzustellen.

    Auch wenn die Baufinanzierung der Y-Trasse noch nicht gesichert ist, machten die beiden Abgeordneten deutlich, dass sie nach wie vor groe Akzeptanzprobleme in der Region sehen. Befrchtet wrden Umweltzerstrung und eine erhebliche Lrmbelastung fr Anwohner. Die Y-Trasse soll von Hannover ber Walsrode nach Bremen und Hamburg verlaufen und fr den Schnellverkehr zu befahren sein. Gleichzeitig gehe die Angst um, dass die neue Strecke Einschrnkungen fr die bestehende Heidebahn bedeuten knnte.

    Die beiden Parlamentarier aus Land und Bund machten vor dem Minister deutlich, dass, sollte die Y-Trasse realisiert werden, die Region Walsrode-Bomlitz-Fallingbostel Wert auf einen Haltepunkt bei Walsrode lege. Tiefensee erklrte zwar, dieses Anliegen im Auge zu behalten. Er wolle aber zur Frage des Zwischenhalts die Prfung der Deutschen Bahn AG bei der Streckenplanung abwarten.

    Der Minister sagte jedoch zu, sich in Fragen der Heidebahn an seinen Amtskollegen im Land Niedersachsen, Walter Hirche, zu wenden. Er versprach, Hirche um verstrktes Engagement fr die Heidebahn zu bitten und auch den Abschnitt zwischen Walsrode und Soltau rasch in die Beschleunigungsmanahmen einzubeziehen. Bislang ist nur der Ausbau des Abschnitts zwischen Bennemhlen und Walsrode vertraglich geregelt. Die Modernisierung der Strecke zwischen Soltau und Buchholz soll aus Mitteln des Europischen Fonds fr regionale Entwicklung (EFRE) bestritten werden.

    Die beiden Abgeordneten zeigten sich erfreut darber, dass Minister Tiefensee seinen Einfluss auf das Land Niedersachsen fr die Heidebahn geltend machen will. Sowohl Mhrmann als auch Griefahn kmpfen seit Jahren fr den Erhalt der Strecke zwischen Buchholz und Bennemhlen. Sie wollen eine Modernisierung vorantreiben, um die Nutzung der Heidebahn attraktiver zu machen. Privatbahnen wie der Metronom zwischen Hamburg und Bremen oder zwischen Hamburg und Gttingen zeigten, dass eine attraktive Bahn mit gut getakteten Fahrplnen viele zustzliche Menschen auf die Schiene holen knne.