Monika Griefahn, Mitglied des Deutschen Bundestages a. D.

Archiv

Auf dieser Internetseite finden Sie Informationen über meine Arbeit als Bundestagsabgeordnete (1998 bis Oktober 2009)

Archives

On this website you find information about my work as member of parliament (1998 - Oct. 2009)

Curriculum Vitae english Curriculum Vitae français Curriculum Vitae spanish Curriculum Vitae russian Curriculum Vitae chinese

    „Gesicht zeigen!“ bundesweit


    Gesicht zeigen! Aktion weltoffenes Deutschland e.V.
    Koppenstr. 93
    10243 Berlin
    Telefon: 030 / 30 80 808 0
    Fax: 030 / 30 30 808 30
    www.gesichtzeigen.de

    „Gesicht zeigen! Aktion weltoffenes Deutschland“ ist ein Verein, der im August 2000 vom ehemaligen Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye gemeinsam mit dem inzwischen verstorbenen Vorsitzenden des Zentralrats der Juden in Deutschland, Paul Spiegel, und Michel Friedman gegrndet wurde, um gegen rechte Gewalt aktiv zu werden und fr ein weltoffenes Deutschland einzutreten. Als Schirmherr konnte der ehemalige Bundesprsident Johannes Rau gewonnen werden. Nach dessen Tod hat Ex-Bundeskanzler Gerhard Schrder die Schirmherrschaft bernommen.

    „Gesicht zeigen!“ arbeitet bundesweit und mchte Menschen ermutigen, aktiv zu werden gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitismus und jede Form von rechter Gewalt. Ziel ist die Strkung zivilgesellschaftlichen Engagements.

    Die Kernbereiche der Arbeit liegen in der Projektarbeit, ffentlichen Kampagnen und in einer Mittlerfunktion. ber 1000 Einzelpersonen und Gruppen, Verbnde und Organisationen zhlen bereits zu den Untersttzern von „Gesicht zeigen!“. 45 Stdte und Gemeinden haben sich mittlerweile der Aktion weltoffenes Deutschland angeschlossen.

    Zu den wichtigsten Projekten gehrt sicherlich die bundesweite Aktionswoche gegen Rassismus. Auerdem hat „Gesicht zeigen!“ das „Handbuch fr Zivilcourage“ verfasst - ein umfassendes Lexikon, das kenntnisreich und erfinderisch zeigt, wie jeder gegen rechte Gewalt aktiv werden kann. Als wichtige ffentliche Kampagne sind die Kinospots von „Gesicht zeigen!“ zu nennen. „Handicap“, „Flchenbrand“, „mut proben“ und Perspektivenwechsel waren auf mehr als 800 Kinoleinwnden zu sehen. Als Vermittler von prominenten Persnlichkeiten fr Gesprchsrunden und Podiumsdiskussionen untersttzt die bundesweite Aktion seine lokalen Initiativen.

    „Gesicht zeigen!“ finanziert sich ausschlielich durch Spenden und Mitgliedsbeitrge - die umfangreiche Arbeit wird nur mglich durch die Untersttzung zahlreicher Sponsoren und vieler Menschen, die sich spontan und unentgeltlich bei „Gesicht zeigen!“ engagieren.