Monika Griefahn, Mitglied des Deutschen Bundestages a. D.

Archiv

Auf dieser Internetseite finden Sie Informationen über meine Arbeit als Bundestagsabgeordnete (1998 bis Oktober 2009)

Archives

On this website you find information about my work as member of parliament (1998 - Oct. 2009)

Curriculum Vitae english Curriculum Vitae français Curriculum Vitae spanish Curriculum Vitae russian Curriculum Vitae chinese

    "Gesicht zeigen!" im Wahlkreis


    Aktionskreis Gesicht zeigen!
    im Landkreis Harburg

    Monika Griefahn, MdB
    c/o Petra Reinken
    E-mail: pereinken@t-online.de

    Spendenkonto beim Prventionsrat
    Seevetal e.V.

    Stichwort: „Gesicht zeigen!“
    (bitte unbedingt angeben)
    Konto.-Nr. 1715 5995
    BLZ 207 500 00
    Sparkasse Harburg-Buxtehude

    Seit Neonazis Mitte der 90er Jahre in Rostock, Hoyerswerda und Mlln Asylbewerberheime anznden konnten und dafr Beifall bekamen, hat sich das gesellschaftliche Klima in Deutschland gewandelt. bergriffe von Neonazis oder von Mitlufern mit diffusem Protestanliegen gibt es nach wie vor, aber sie werden erheblich lauter verurteilt und missbilligt. Gruppen formieren sich fr eine breite Prsenz gegen rechte Gewalt. Gut so!

    Um die verschiedenen zivilgesellschaftlichen Aktivitten in diesem Bereich zu bndeln und zu untersttzen, hat der ehemalige Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye gemeinsam mit dem inzwischen verstorbenen Vorsitzenden des Zentralrats der Juden in Deutschland, Paul Spiegel, im Jahr 2000 die Initiative „Gesicht zeigen!“ ins Leben gerufen. Rund ein Jahr spter haben wir es geschafft, auch im Landkreis Harburg den Aktionskreis „Gesicht zeigen!“ aufzubauen – rund 150 Menschen untersttzen ihn.

    Das muss so bleiben, weil auch die Aktivitten am rechten Rand nicht aufhren. Zeigen auch Sie Gesicht fr Toleranz und Demokratie. Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung drfen auch in unserer Region keinen Platz haben.

    Gendert hat sich auch das Vorgehen der rechtsextremistischen Akteure. Seit die NPD es geschafft hat, tendenziell gewaltbereite Kameradschaften enger an sich zu binden, treten die Rechtsextremisten in der ffentlichkeit angepasst auf. Wie „Wlfe im Schafspelz“ geben sie sich den Anschein gesellschaftskonformer (Jugend)Gruppen, sie argumentieren sozialkritisch statt zuzuschlagen, ihnen zu begegnen wird schwieriger.

    Anliegen des Aktionskreises ist es daher insbesondere, Jugendliche fr die Gefhrlichkeit rechtsextremer Ideologien zu sensibilisieren. Mit Untersttzung von Zeitzeugen, Aussteigern und Autoren wollen wir klarmachen, in welche Sackgasse bersteigerter Nationalismus fhrt.

    Mitmachen!

    Bei der Finanzierung unserer Veranstaltungen hilft uns der Prventionsrat Seevetal, indem er uns ein Spendenkonto bereitstellt. Wer den Aktionskreis mit einer Spende handlungsfhig halten will, kann sie auf das oben stehende Konto berweisen. Seit das Land Niedersachsen die Landeszentrale fr politische Bildung abgeschafft hat, sind wir mehr denn je auf Spenden angewiesen. Nur mit einer zumindest minimalen finanziellen Decke und dem Engagement der Mitglieder lsst sich unser Anliegen weiterfhren. Wenn auch Sie Interesse am Aktionskreis haben, melden Sie sich unter oben stehender E-Mail-Adresse.

    Herzlichen Dank!

    Ihre Monika Griefahn