Monika Griefahn, Mitglied des Deutschen Bundestages a. D.

Archiv

Auf dieser Internetseite finden Sie Informationen über meine Arbeit als Bundestagsabgeordnete (1998 bis Oktober 2009)

Archives

On this website you find information about my work as member of parliament (1998 - Oct. 2009)

Curriculum Vitae english Curriculum Vitae français Curriculum Vitae spanish Curriculum Vitae russian Curriculum Vitae chinese

    12.08.2009

    Bald ist Richtfest

    Monika Griefahn untersttzt LeA mit Baustein-Kauf Wohnheim nimmt Formen an


    Eigentlich hatte Heiner Albers zur Veranstaltung „Monika Griefahn im Gesprch“ kommen wollen, war aber verhindert. Aus diesem Grunde vereinbarte Monika Griefahn einen Termin mit dem Geschftsfhrer der Integrativen Lebens- und Arbeitsgemeinschaft LeA in Neu Wulmstorf. Sie informierte sich gemeinsam mit der Neu Wulmstorfer SPD-Kreistagsabgeordneten Anneliese Scheppelmann ber den Fortgang des Wohnheim-Projekts und nahm Anregungen von Heiner Albers fr Vernderungen zu Fragen der Behinderten-Politik und zur Pflege mit auf. Mit von der Partie war auch Gnter Schadwinkel, der als Beisitzer im LeA-Vorstand fr den Bau verantwortlich ist und emsig die Spendentrommel rhrt. Auch Monika Griefahn kaufte einen symbolischen Baustein fr das neue Wohnheim.

    Heiner Albers erluterte das Betreuungskonzept des Wohnheimes. Es soll nicht nach dem Hauseltern-Prinzip arbeiten, sondern mit Angestellten, die nicht in der Einrichtung wohnen. Albers strich heraus, das das LeA-Wohnheim die einzige Einrichtung im Landkreis sein wird, die Schwerstmehrfachbehinderte aufnimmt. Nach dem Richtfest am 18. September als einen weiteren groen Schritt hin zur Fertigstellung soll das Wohnheim im kommenden Jahr bezugsfertig sein. Gestartet wird mit zwei Gruppen wobei die zuknftigen Bewohner sich bereits einmal kennengelernt haben.

    Albers will viel auf sich zukommen lassen, dennoch schweben ihm einige Projekte vor, die die Behinderten umsetzen knnten. Den Kiosk am Neu Wulmstorfer Bahnhof zu betreiben, ist eines davon. Auch soll versucht werde, selbst die Schwerstbehinderten wenn doch nicht in Arbeit, so doch in Arbeitsnhe zu bringen. Sie sollen dann in Firmen einfach dabei sein knnen.

    Monika Griefahn war erfreut zu hren, dass die Wirtschaft vor Ort sich sehr solidarisch mit den LeA-Aktiven zeigt und den Verein auch beim Bau des Wohnheims untersttzt hat, wo es ging. Auch gut zu hren war, dass das Konjunkturpaket II durch vernderte Ausschreibungsbedingungen eine Beschleunigung der Umsetzung ermglicht hat. „Das war unsere Absicht. Wir wollten, dass, wer bauen will, das auch zgig tun kann, um einen akuten Auftragseinbruch abzuwehren. Das scheint gelungen zu sein“, freute sich die SPD-Politikerin.

    Heiner Albers (l.) und Gnter Schadwinkel zeigten Monika Griefahn und Anneliese Scheppelmann den Fortgang auf der Baustelle des Behinderten-Wohnheims.