Monika Griefahn, Mitglied des Deutschen Bundestages a. D.

Archiv

Auf dieser Internetseite finden Sie Informationen über meine Arbeit als Bundestagsabgeordnete (1998 bis Oktober 2009)

Archives

On this website you find information about my work as member of parliament (1998 - Oct. 2009)

Curriculum Vitae english Curriculum Vitae français Curriculum Vitae spanish Curriculum Vitae russian Curriculum Vitae chinese

    17.02.2009

    Weiter Ja zum Klimaschutz


    Globale Bankenkrise, Wirtschaftskrise, Rezession die Lnder der Welt stehen vor den grten Herausforderungen seit langem. Zahlreiche Staaten reagieren mit Konjunkturpaketen, um die Krise abzumildern und Arbeitspltze zu erhalten. Deutschland auch. Froh bin ich, dass die Bundesrepublik dabei den Umweltschutz nicht aus den Augen verloren hat. Mit einer anderen Regierung wre sicherlich noch mehr mglich gewesen, aber auch die groe Koalition setzt mit der massiven Frderung energetischer Sanierung in ffentlichen Gebuden ein Zeichen. Die Kommunen knnen mit Geldern aus dem kommunalen Investitionsprogramm des Konjunkturpakets II viel Energie sparen, wenn sie die Gelder entsprechend einsetzen.

    Mit der Abwrackprmie ziehen wir Autos mit einem tendenziell hheren Schadstoffaussto aus dem Verkehr und ermglichen den Kauf neuer Autos, die in der Mehrheit der Flle weniger Schadstoffe produzieren. In einer anderen Koalition htten wir den Neukauf vermutlich an einen C02-Grenzwert gekoppelt, aber ich bin berzeugt, die Prmie wird in der Praxis auch so im Sinne der Umwelt funktionieren.

    Ich bin also froh ber die inhaltliche Weichenstellung des Konjunkturpakets. Denn trotz Krise, der Angst vor der Krise und der Krisenstimmung: Wir drfen nicht so tun, als seien Klima-, Umwelt- und Naturschutz nicht mehr wichtig.

    Die ngste, seinen Arbeitsplatz zu verlieren, sind gro, weil das ganz direkte und akute Auswirkungen auf das alltgliche Leben hat. Die Auswirkungen des Klimawandels vollziehen sich leiser. Arten sterben, weil wir noch ein weiteres neues Baugebiet ausgewiesen und betoniert haben. Fische ersticken Jahr fr Jahr im Sauerstoffloch der Elbe. Kinder bekommen Asthma, weil zu viel Feinstaub produziert und nicht aufgefangen wird. Diese Vernderungen sind flieend, sie zu reparieren ist weitaus schwieriger als ein Konjunkturprogramm aufzulegen.

    Es ist darum immer wieder wichtig, an jeden Einzelnen zu appellieren: Schalten Sie das Licht aus, wenn Sie den Raum verlassen, heizen Sie mit Augenma, whlen Sie den kostromtarif, nutzen Sie Fahrrad und ffentliche Verkehrsmittel, wann immer es geht, schreiben Sie auf Recyclingpapier, geben Sie den Tieren in ihrem Garten Lebensraum, sanieren Sie ihr Haus und und und. Vieles davon knnen Sie allein und ohne Aufwand erledigen, bei anderen Dingen hilft der Bund: Das CO2-Gebudesanierungsprogramm bezuschusst zum Beispiel zahlreiche Manahmen rund um die energetische Eigenheimsanierung (www.kfw.de) oder ermglicht zinsgnstige Darlehen dafr. Das Marktanreizprogramm (www.bafa.de) untersttzt Sie bei Anschaffungen rund um effiziente Heiztechnologie. Klimaschutz bleibt wichtig.