Monika Griefahn, Mitglied des Deutschen Bundestages a. D.

Archiv

Auf dieser Internetseite finden Sie Informationen über meine Arbeit als Bundestagsabgeordnete (1998 bis Oktober 2009)

Archives

On this website you find information about my work as member of parliament (1998 - Oct. 2009)

Curriculum Vitae english Curriculum Vitae français Curriculum Vitae spanish Curriculum Vitae russian Curriculum Vitae chinese

    22.01.2009

    Konzept fr deutschen EXPO-Beitrag mangelhaft

    Bundeswirtschaftsministerium muss in wichtigen Punkten nacharbeiten


    Anlsslich der gestrigen Vorstellung des Konzeptes des Deutschen Pavillons auf der EXPO 2010 in Shanghai im Ausschuss fr Kultur und Medien erklrt die Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion fr Kultur und Medien, Monika Griefahn MdB:

    Das vom Bundeswirtschaftsministerium vorgestellte Konzept berzeugt noch nicht. Zwar passt sich der deutsche Beitrag „balancity“ gut in das Thema „better City, Better Life“ der EXPO 2010 ein, jedoch bleibt vor allem der kulturelle Anteil an der Ausgestaltung sehr undeutlich.

    Besonders befremdlich erscheint die Aussage, dass man so wichtige Themen wie Menschen- und Freiheitsrechte in der Darstellung weitgehend ausspare, um Schwierigkeiten bei der Abstimmung mit der chinesischen Seite zu vermeiden. Das Recht auf freie Meinungsuerung ist ein elementares Grundrecht unseres Gesellschaftsverstndnisses. Die SPD-Bundestagsfraktion besteht darauf, dass dies Teil einer Ausstellungskonzeption ber das Leben in deutschen Stdten ist. Dass das Verstndnis darber, wie diese Grundrechte in einem Staat auszugestalten sind, im Gastgeberland China mglicherweise ein anderes als das unsrige ist, darf kein Grund sein, diese Themen auszuklammern. Vielmehr sollten sie gerade deswegen Teil des Dialogs mit den Gsten der EXPO 2010 sein.

    Und auch die Auswahl der kulturellen Beitrge und des kulturellen Programms im Deutschen Pavillon konnte nicht hinreichend erlutert werden. Offen blieb daher, wie sich Deutschland in seiner ganzen Vielfalt auf der EXPO 2010 prsentieren wird und vor allem wer darber entscheidet, was prsentiert werden soll.

    Vielleicht wre es insgesamt besser gewesen, das Bundeswirtschaftsministerium htte im Prozess der Erarbeitung des Konzeptes fr den Deutschen Pavillon mehr Interesse gezeigt. Bei der gestrigen Vorstellung des Konzeptes war davon wenig zu sehen.