Monika Griefahn, Mitglied des Deutschen Bundestages a. D.

Archiv

Auf dieser Internetseite finden Sie Informationen über meine Arbeit als Bundestagsabgeordnete (1998 bis Oktober 2009)

Archives

On this website you find information about my work as member of parliament (1998 - Oct. 2009)

Curriculum Vitae english Curriculum Vitae français Curriculum Vitae spanish Curriculum Vitae russian Curriculum Vitae chinese

    19.03.2009

    Schnelles Internet fr alle!

    Monika Griefahn ldt zum Gesprch ber Breitbandversorgung im Landkreis Harburg ein


    Winsen und Salzhausen, das hat eine Umfrage des Landkreises Harburg ergeben, sind die Problemregionen was die Versorgung mit schnellen Internetverbindungen angeht. Aber auch an anderen Stellen des Landkreises Harburg ist nicht die volle Leistung vorhanden. Im Rahmen des Konjunkturpaketes II soll es nun einen neuen Schub fr eine flchendeckende Breitbandversorgung geben. „Schnelles Internet fr alle“ lautet darum auch der Titel einer Informationsveranstaltung, zu der die SPD-Bundestagsabgeordnete Monika Griefahn einldt. Interessierte und Betroffene sind am Montag, dem 23. Mrz um 17.30 Uhr ins Winsener Wirtshaus im Marstall, Schlossplatz, eingeladen. Um Anmeldung unter der Telefonnummer 030 / 2277 2425 wird gebeten.

    „Ich werde hufiger mit Klagen ber die unzureichenden Internetanbindungen in Teilen des Landkreises konfrontiert. Darum bieten wir diese Informationsveranstaltung an“, erklrt Monika Griefahn. Sie und die SPD setzen sich seit langem fr eine flchendeckende schnelle Internetversorgung ein. Es ist ihr Ziel, zum einen Unternehmen auch in lndlichen Regionen an die Datenautobahn anzuschlieen und zum anderen, jedem Brger die Chance zu geben, sich an der Informationsgesellschaft zu beteiligen.

    Von den Netzbetreibern werden meist finanzielle Grnde angefhrt, um die weien Flecken auf der DSL-Landkarte zu rechtfertigen. Vor Ort hingegen herrscht kein Verstndnis. Werden doch dadurch Betriebsansiedlungen verhindert und freiberuflich ttige Menschen mssen ihren Arbeitsplatz verlegen. „Schwierigkeiten ergeben sich zum Beispiel auch bei Versicherungsagenturen, vergleichsweise kleinen Unternehmen, die ihre Datenbestnde mit der Zentrale abgleichen mssen“, wei Monika Griefahn.

    Wie die Schlieung von Versorgungslcken bei schnellen Internetverbindungen erreicht werden kann, wird Thema des Abends sein. Rede und Antwort auf dem Podium wird neben dem Fachpolitiker und Bundestagsabgeordneten Martin Drmann auch Marcus Isermann von der Deutschen Telekom AG stehen. Anwesend ist ebenfalls Thorsten Heinze vom Landkreis Harburg. Er kann auf Fragen reagieren, die die Situation und die Planungen vor Ort direkt betreffen.