Monika Griefahn, Mitglied des Deutschen Bundestages a. D.

Archiv

Auf dieser Internetseite finden Sie Informationen über meine Arbeit als Bundestagsabgeordnete (1998 bis Oktober 2009)

Archives

On this website you find information about my work as member of parliament (1998 - Oct. 2009)

Curriculum Vitae english Curriculum Vitae français Curriculum Vitae spanish Curriculum Vitae russian Curriculum Vitae chinese

    15.06.2009

    „Tag der Musik“: Monika Griefahn besuchte Musikschulen

    Kulturelle Vielfalt im Landkreis Harburg


    Am Wochenende 13. und 14. Juni fand erstmalig der „Tag der Musik“ statt, den der Deutsche Musikrat und der Verein Tag der Musik e.V. ins Leben gerufen hat. „An diesem Wochenende werden rund 50.000 Musikerinnen und Musiker in Deutschland bei Konzerten zum Tag der Musik spielen. Bundesweit beweisen ber 1.400 Konzerte, dass Deutschland ein Land der Musik ist. Und ihr seid ein Teil davon“, erklrte die SPD-Bundestagsabgeordnete Monika Griefahn den jungen Akteuren des Schlervorspiels der Musikschule Hollenstedt. Dort hatten Margarethe Steffens und Claus Schrder im Gemeindehaus der Kirche ein Schlervorspiel organisiert, das einen Querschnitt durch die Unterrichtsangebote zeigte. Eine nervliche Herausforderung fr die Schlerinnen und Schler, die teilweise erstmals vor Publikum spielten, aber diese Herausforderung „spielend“ bewltigten.

    „Ich hoffe, dass aus dem Tag der Musik eine Tradition wird und sich im nchsten Jahr vielleicht noch mehr Musikschulen und Musikgruppen daran beteiligen. Die kulturelle Vielfalt auch und besonders im lndlichen Raum zu strken, halte ich fr eine wichtige Aufgabe der Politik“, erklrte Monika Griefahn, die auch Sprecherin ihrer Fraktion im Bundestag fr Kultur und Medien ist. Im Vorfeld dieses Tages hatte sie als Mit-Initiatorin die Musikschulen im Landkreis Harburg auf den Tag der Musik aufmerksam gemacht und wollte nun selbst erleben, wie dieser Tag ausgestaltet wird. „Ich bin begeistert“, lautete ihr Urteil nach ihrer Rundreise zu den Musikschulen in Seevetal, Hollenstedt und Winsen.

    In der katholischen Kirche St. Alfried zeigten erwachsene Orgelschler der Musikschule Seevetal ihr Knnen und beantworteten Fragen rund um das knigliche Instrument, die Kirchenorgel. Dass Marlen Sievert erst seit einem Jahr das Orgelspiel lernt, konnte Monika Griefahn angesichts des Knnens kaum glauben. „Die Orgel ist einfach ein faszinierendes Instrument“, bekannte sie. Beim Tag der offenen Tr in der Musikschule Seevetal probierte Monika Griefahn beim Rundgang mit Schulleiter Michael Rnger das Harfespiel aus und es gelang ihr sogar, eine Melodie darauf zu spielen. Schwieriger gestaltete sich das Ausprobieren von Posaune und Trompete mit Untersttzung von Michael Nix. „Schon die Blastechnik fr das Herausbringen von Tnen finde ich nicht einfach. Aber wenn ich nachher durch alle Musikschulen gegangen bin, kann ich das“, hoffte sie. Beim Besuch des Trommel-Workshops konnte Monika Griefahn erleben, wie viel Spa die Kinder daran hatten, auch wenn sie die Trommel zum ersten Mal zwischen ihren Knien hielten.

    In der Musikschule Winsen fand ebenfalls ein Tag der offenen Tr statt, organisiert von Schulleiterin Christiane Drger-Meier und ihrem Team. Dort waren Konzerte in das Programm hineingeflochten worden. Hier hatte es Monika Griefahn das Cello angetan und Lucja Wojdak, Cello-Lehrerin der Musikschule Winsen gab eine Einfhrung in die Spieltechnik. „Mir macht es immer wieder Spa zu sehen, mit welcher Neugierde und Begeisterung Kinder an Instrumente herangehen“, freute sich Griefahn. „ Musikunterricht ist wichtig fr Kinder, denn darber werden auch andere Fhigkeiten entwickelt.“ Mit einem Konzert von „Jazzn Soul“ klang der Tag in Winsen aus.

    Die Blockfltengruppe der Musikschule Hollenstedt beim Schlervorspiel am Tag der Musik.