Monika Griefahn, Mitglied des Deutschen Bundestages a. D.

Archiv

Auf dieser Internetseite finden Sie Informationen über meine Arbeit als Bundestagsabgeordnete (1998 bis Oktober 2009)

Archives

On this website you find information about my work as member of parliament (1998 - Oct. 2009)

Curriculum Vitae english Curriculum Vitae français Curriculum Vitae spanish Curriculum Vitae russian Curriculum Vitae chinese

    18.06.2009

    Medien- und Onlinesucht als Krankheit ernst nehmen

    SPD fordert die Anerkennung bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO)


    Anlsslich der Verabschiedung des Antrages zur Medien- und Onlinesucht im Deutschen Bundestag erklrt die Sprecherin der Arbeitsgruppe Kultur und Medien der SPD-Bundestagsfraktion, Monika Griefahn MdB:

    Wir mssen Medien- und Onlinesucht noch ernster nehmen. Immer mehr Kinder, Jugendliche und Erwachsene verbringen immer mehr Zeit mit Computerspielen, Internet und anderen Medien. Diese exzessive Mediennutzung kann mit suchthnlichen Erscheinungen verbunden. Obwohl diese Thematik in der ffentlichen Debatte bereits angekommen ist, wei man bisher noch zu wenig ber Ursachen und Wirkung. Mit dem von CDU/CSU und SPD eingebrachten Antrag zur Medien- und Onlinesucht werden zentrale Aspekte dieses noch weitgehend unerforschten Phnomens angesprochen:

    • Es braucht mehr Forschung in diesem Bereich, um die Wirkungszusammenhnge besser verstehen zu knnen;
    • Medien- und Onlinesucht sollte als Krankheit bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO) anerkannt werden, damit Behandlungsmglichkeiten fr Betroffene entwickelt, bereitgestellt und letztlich auch finanziert werden knnen;
    • die vorhandenen Beratungs- und Therapieangebote mssen ausgebaut und besser vernetzt werden;
    • es braucht mehr Aufklrung und Prvention durch Bund und Lnder.

    ber die Frage von Medien- und Onlinesucht als Krankheit hinaus war der SPD ein Punkt in dem Antrag besonders wichtig: die Strkung der Verantwortung und der Kompetenz sowohl von Medienanbietern als auch Mediennutzern. Aus unserer Sicht ist Medienkompetenz eine Schlsselqualifikation in der modernen Informations- und Kommunikationsgesellschaft und hilft, sich in einer medial geprgten Welt zu Recht zu finden. Deshalb war es der SPD wichtig, die Frderung und Untersttzung von Medienkompetenz sowohl fr Kinder und Jugendliche als auch fr Erwachsene sowie die Verankerung von Medienkunde als regulrem Schulfach in den Lndern zu fordern.