Monika Griefahn, Mitglied des Deutschen Bundestages a. D.

Archiv

Auf dieser Internetseite finden Sie Informationen über meine Arbeit als Bundestagsabgeordnete (1998 bis Oktober 2009)

Archives

On this website you find information about my work as member of parliament (1998 - Oct. 2009)

Curriculum Vitae english Curriculum Vitae français Curriculum Vitae spanish Curriculum Vitae russian Curriculum Vitae chinese

    20.03.2009

    Interview zum Deutschen Computerspielpreis

    Broschre des Deutschen Computerspielpreises


    Frau Griefahn, am 31. Mrz 2009 wird in Mnchen der Deutsche Computerspielpreis zum ersten Mal verliehen. Was empfinden Sie persnlich bei dieser Vorstellung?

    Als allererstes empfinde ich Freude darber, dass damit eine Idee der Kultur und Medienpolitiker der SPD nach langer gemeinsamer Arbeit in die Tat umgesetzt wird. Mit der Verleihung wird sicherlich eine fulminante ffentliche Prsentation der Preise gelingen. So eine Sichtbarkeit fr politische Anliegen wnscht man sich natrlich.

    Dass es diesen Preis berhaupt gibt, verdankt sich zu einem nicht unerheblichen Teil Ihrer Person und Ihrem Engagement. Erzhlen Sie doch einmal, wie es berhaupt zu dieser Initiative kam und welche Grnde bzw. Motive dafr ausschlaggebend waren?

    Beim Thema Computerspiele gab es in den letzten Jahren eine einseitige Verbotsdebatte, in die sich nach dem Amoklauf in Winnenden manche wieder flchten wollen. Auf diese Art und Weise wird jedoch die Lebenswirklichkeit von jungen Menschen ignoriert und verkannt. Gleichzeitig wird zu Unrecht eine der innovativsten und spannendsten Branchen stigmatisiert. Mit der Preisdiskussion haben wir geschafft, den Fokus auf die berwiegende Mehrzahl der positiven Spiele zu lenken und eine differenziertere Wahrnehmung herzustellen. Mir ist das Signal des Preises wichtig, dass gerade bei uns in Deutschland hauptschlich positive Spiele entwickelt werden, die in erster Linie chancenreich und nicht gefhrlich sind.

    Der Weg zum Deutschen Computerspielpreis war mitunter auch steinig. Was waren die grten Hindernisse, die berwunden werden mussten?

    Das waren sicherlich die Situationen, in denen man ungerechtfertigter als Feind eines wirksamen Jugendmedienschutzes hingestellt wurde, wenn man die positiven Aspekte von Computerspielen zur Sprache brachte. Der Computerspielpreis fhrt jetzt ganz konkrete positive Beispiele vor Augen und auch das hilft bei der Versachlichung der Debatte. Auerdem bin ich froh, dass sich die Branche selbst durch diesen Prozess zusammengerauft hat und gemeinsam dieses klare Zeichen der gesellschaftlichen Verantwortung setzt.

    Der Deutsche Computerspielpreis ist mit Preisgeldern von insgesamt 600.000 Euro ausgestattet. Welche Impulse versprechen Sie sich davon fr die deutsche Games- und Entwicklerszene?

    Wir haben festgelegt, dass das Geld wieder in neue Spielideen flieen muss. Gerade die Entwicklung von neuen Prototypen ist ja ein sehr teures Geschft. Durch die Preisgelder werden also nicht nur weitere, positive Spiele entwickelt, sondern gleichzeitig strkt das wirtschaftlich den Entwicklerstandort Deutschland.

    Ist der vom Bundesbeauftragten der Bundesregierung fr Kultur und Medien, Staatminister Bernd Neumann, verliehene Preis auch als gesellschaftspolitisches Statement fr Computer- und Videospiele zu verstehen?

    Zum ersten Mal vergibt der hchste kulturpolitische Reprsentant Deutschlands eine Anerkennung fr Computerspiele. Ich glaube, dieses politische Signal fr das zukunftstrchtige Medium Computerspiele und dessen wachsende kulturelle Bedeutung ist unbersehbar.

    Welche weiteren politischen, wirtschaftlichen und/oder kulturellen Ziele bzw. Manahmen sind mit dem Deutschen Computerspielpreis verbunden bzw. gehen mit diesem einher?

    Wir wollen die Entwickler von Spielen und Spielkonzepten ermutigen, verstrkt auch die knstlerischen Aspekte ihrer Arbeit zu sehen. Viele Spiele sind schon jetzt weit mehr als die technische bertragung des traditionellen Unterhaltungsgedankens auf ein neues Medium. Gerade die knstlerischen und kulturellen Mglichkeiten sind so vielfltig, dass ich wirklich gespannt darauf bin, was aus diesem Bereich noch alles kommen wird.