Monika Griefahn, Mitglied des Deutschen Bundestages a. D.

Archiv

Auf dieser Internetseite finden Sie Informationen über meine Arbeit als Bundestagsabgeordnete (1998 bis Oktober 2009)

Archives

On this website you find information about my work as member of parliament (1998 - Oct. 2009)

Curriculum Vitae english Curriculum Vitae français Curriculum Vitae spanish Curriculum Vitae russian Curriculum Vitae chinese

    06.04.2009

    Rede beim Treffen der IPU Parlamentarierinnen


    ++ es gilt das gesprochene Wort ++

    Liebe Kolleginnen,

    den Klimaschutz voranzutreiben und eine tatschliche Gleichberechtigung zwischen Frauen und Mnnern zu erreichen gehrt zu den wichtigsten Aufgaben der Gegenwart und Zukunft. Warum also nicht diese beiden Felder, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben, verbinden? Ich halte es fr eine groartige Idee, in diesem Bereich mehr Kreativitt zu entwickeln, um so ein rcksichtsvolles, verantwortliches und faires Verhalten zwischen Mensch und Natur zu erreichen.

    Ein erfolgreiches Beispiel, das Gleichberechtigungsfragen mit Ressourcenschonung verbindet, mchte ich Ihnen heute vorstellen. Es handelt sich um das Projekt „Household Energy / Protection of Natural Ressources“ hier in thiopien, das vom deutschen Bundesministerium fr wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit finanziert wird. Dabei werden gezielt Frauen gefrdert und ausgebildet um bei der Herstellung und Verbreitung eines energiesparenden Herdes teilzunehmen. Dieser so genannte „Mirt Stove“ soll die traditionelle Feuerstelle in den Wohnsttten ersetzen, fr die die Frauen oft viele Kilometer lange Wege zum Brennholzsammeln zurcklegen mssen, die auerdem Gesundheitsrisiken durch den Rauch darstellt und zudem wesentlich mehr CO2 emittiert als der Herd. Der „Mirt Stove“ wurde dabei so konzipiert, dass er fr das Backen des traditionellen Fladenbrotes Injera sehr gut geeignet ist und dabei noch deutlich weniger Energie verbraucht: jhrlich reduziert er den Holzbedarf um bis zu 600 Kilo.

    Um die Verbreitung des „Mirt Stove“ voranzutreiben, wurden Informations- und Marketingkampagnen mit privaten Herstellerinnen und Herstellern und auch Vertreiberinnen und Vertreibern realisiert. Auerdem erhielten private Herstellerinnen materielle Untersttzung.

    Mit diesem Projekt wurden Frauen also in mehrfacher Hinsicht gefrdert und entlastet. Ihr Anteil an den Herdproduzenten konnte auf 50% gesteigert werden. Von Februar 2006 bis Dezember 2008 wurden in den beteiligten Regionen 415 Produzentinnen ausgebildet. Was ich so fantastisch an dem Projekt finde, ist, dass es nicht nur die Zahl der Kleinunternehmerinnen erhht hat, sondern auch den Energieverbrauch vieler Familien um die Hlfte reduziert und die Schadstoffbelastung der Luft und damit verbundene Atemwegserkrankungen minimiert.

    Die deutsche Gesellschaft fr Technische Zusammenarbeit frdert Teile des Haushaltenergieprogramms auch in anderen Lndern Afrikas. So sollen einerseits energieeffiziente Technologien verbreitet und andererseits Biomasse durch kostengnstigere Energietrger ersetzt werden. Als Zielgruppe fr Trainings- und Vorbereitungsmanahmen stehen dabei besonders Frauen im Fokus.

    Wichtig ist, dass Gleichstellungsaspekte in allen Bereichen mit einbezogen werden mssen. Jetzt, wo die Wirtschaft hinsichtlich einer ressourcenschonenden Energieversorgung auf der ganzen Welt umdenken muss, ist dies eine gute Gelegenheit, auch Frauenfragen wieder mehr in den Fokus zu rcken. Die Zeiten, in denen Frauen schweres Holz zu ihren Feuerstellen tragen mussten, sind hoffentlich bald vorbei. Sogar diese Aufgaben, die eigentlich besser zu einem mnnlichen Krper passen, wurden von Frauen gemeistert. Doch gerade jetzt beim Einsatz Erneuerbarer Energien und neuen Technologien knnen wir zeigen, dass wir dafr genau so geeignet sind wie Mnner und uns selbstverstndlich der gleiche Platz in der Arbeitswelt zusteht. Deshalb wnsche ich mir, dass die Gleichstellung und Klimaschutz in Zukunft noch strker Hand in Hand gehen und es bald noch unzhlbar mehr Best-Practice-Beispiele in diesem Bereich gibt als der von mir dargestellte „Mirt Stove“.