Monika Griefahn, Mitglied des Deutschen Bundestages a. D.

Archiv

Auf dieser Internetseite finden Sie Informationen über meine Arbeit als Bundestagsabgeordnete (1998 bis Oktober 2009)

Archives

On this website you find information about my work as member of parliament (1998 - Oct. 2009)

Curriculum Vitae english Curriculum Vitae français Curriculum Vitae spanish Curriculum Vitae russian Curriculum Vitae chinese

    23.05.2008

    Besttigung fr Solarprojekte

    Gemeinde Hodenhagen stellt erneuerbare Energieprojekte in Berlin vor


    Die SPD-Bundestagsabgeordnete Monika Griefahn hatte krzlich als gutes Beispiel fr effektiven Klimaschutz vor Ort die Gemeinde Hodenhagen nach Berlin eingeladen. Brgermeister Karl Gerhard Tamke und weitere Vertreter hatten die Gelegenheit, ihr Klimaschutz-Engagement in einem Markt der Mglichkeiten direkt unter der Reichstagskuppel zu prsentieren. So konnten sie nicht nur Politiker, sondern auch jede Menge Gste des Berliner Reichstages ber ihre Projekte informieren. Das Motto: „Mit gutem Beispiel voran! Gelebte Nachhaltigkeit - effektiver Klimaschutz vor Ort“.

    Monika Griefahn hatte bei einem Besuch in der Gemeinde Hodenhagen im vergangenen Jahr Gelegenheit gehabt, sich die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Aller-Meie-Halle und dem Kindergarten Potsdamer Weg einschlielich der Erdwrmeheizung einmal anzuschauen. berzeugt von diesen Investitionen waren ihr die Projekte wieder in den Sinn gekommen, als die Organisatoren von der Arbeitsgruppe „Nachhaltige Entwicklung“ in der SPD-Bundestagsfraktion darum baten, Projekte fr den Markt der Mglichkeiten zu benennen.

    Karl Gerhard Tamke freute sich gemeinsam mit den weiteren Vertretern der Gemeinde Hodenhagen, die eigenen erneuerbaren Energieprojekte bei der Veranstaltung einer breiten ffentlichkeit vorstellen zu knnen. „Wir konnten damit beweisen, dass auch kleine Gemeinden ihren Beitrag zum Klimaschutz beitragen knnen, wenn sie es denn wollen“, erklrte er.

    Die beiden Anlagen zur Sonnenenergie-Gewinnung, die die Aussteller aus dem Sden des Landkreises Soltau-Fallingbostel in Berlin prsentierten, wurden durch eine Videoanimation ber die Funktionsweise der Geothermieanlage untersttzt. Die vorbereiteten schriftlichen Informationen seien stark gefragt gewesen, erzhlte Tamke nach dem Ausstellungstag.

    Ihm, den Ratsmitgliedern und dem Planungsbro habe sich in Berlin erstmals die Mglichkeit geboten, einen regen Informationsaustausch mit zahlreichen anderen Projekt-Initiatoren zu pflegen, die sich ebenfalls des Themas erneuerbare Energien angenommen htten. Dadurch htten sie neue Impulse bekommen - und eine Besttigung, auf dem richtigen Weg zu sein.