Monika Griefahn, Mitglied des Deutschen Bundestages a. D.

Archiv

Auf dieser Internetseite finden Sie Informationen über meine Arbeit als Bundestagsabgeordnete (1998 bis Oktober 2009)

Archives

On this website you find information about my work as member of parliament (1998 - Oct. 2009)

Curriculum Vitae english Curriculum Vitae français Curriculum Vitae spanish Curriculum Vitae russian Curriculum Vitae chinese

    06.03.2007

    Monika Griefahn besuchte Brgermeisterin Silke Lorenz

    Gemeinsam fr den Erhalt des AFZ und gegen Y-Trasse


    Um ein Vertiefen der ersten Bekanntschaft zwischen der neuen Brgermeisterin Silke Lorenz und der Bundestagsabgeordneten Monika Griefahn ging es bei einem Besuch der SPD-Parlamentarierin im Walsroder Rathaus. Es war ein lebhaftes Gesprch, bei dem zahlreiche Themen angesprochen wurden, die fr die Stadt Walsrode von Wichtigkeit sind.

    Ihre Arbeit als Brgermeisterin sei gut angelaufen, erluterte Silke Lorenz. Positiv wertete sie die Zusammenarbeit mit den politischen Krften der Vogelparkstadt. Dadurch konnten von ihr angeregte Straffungen bei den Strukturen der Stadtverwaltung vorgenommen werden. Zusammenarbeit nicht nur innerhalb der Stadtgrenzen, sondern besonders innerhalb der Vogelparkregion sei von Wichtigkeit, hob Silke Lorenz hervor. Der interkommunalen Entwicklungsplanung rumte sie einen hohen Stellenwert ein. Gemeinsam msse es knftig unter anderem darum gehen, Frderprogramme zu nutzen. Dies sei auch fr die Stadt Walsrode selbst wichtig, denn bisher sei die grte Kommune im Landkreis mit rund 25.000 Einwohnern nur mit einer Ortschaft in der Frderkulisse Hohe Heide vertreten. Hier mssten Chancen verstrkt genutzt werden.

    Als wichtige aktuelle Vorhaben stellte Silke Lorenz der Bundestagsabgeordneten die dringend erforderliche Sanierung der Grundschule Vorbrck dar sowie die notwendigen Bauvorhaben an den Schulen in Kreistrgerschaft. Auch an der Schaffung zustzlicher Krippenpltze werde gearbeitet. „Wo kann ich der Stadt Walsrode behilflich sein?“, wollte Monika Griefahn von der Walsroder Brgermeisterin erfahren. Da brauchte Silke Lorenz nicht lange nach Themen zu suchen: sie bat Monika Griefahn, sich fr den Erhalt des Aus- und Fortbildungszentrums der Polizei in Walsrode einzusetzen. Dort bestehen Befrchtungen, dass dieser Standort im Rahmen einer Umstrukturierung aller Standorte in Deutschland gefhrdet sein knnte. Monika Griefahn berichtete der Brgermeisterin von einer Unterrichtung des Bundestages, bei der es bisher mehr um eine Bestandsaufnahme zu dem Thema gegangen sei. Sie halte den AFZ-Standort Walsrode fr gut aufgestellt und sehe ihn nicht als aktuell gefhrdet an, werde hier aber am Ball bleiben und Informationen weitergeben.

    Weiterer Punkt war die Aufnahme der Y-Trasse in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplanes. „Y-Trasse bitte nicht“, stellte Silke Lorenz entschieden klar. Eine solche Trasse wrde Walsrode zerschneiden und schtzenswerte Bereiche zerstren sowie negative Auswirkungen auf die Menschen mit sich bringen; einen Nutzen wrden weder Stadt noch Region davon haben. Hier war sie auf einer Linie mit Monika Griefahn, die nicht zu den Befrwortern einer Y-Trasse zhlt. „Bei dem Finanzvolumen fr die Realisierung der Y-Trasse halte ich eine Realisierung fr sehr unwahrscheinlich“, erklrte Monika Griefahn, denn die Einstellung in den Bundesverkehrswegeplan erfolge immer vor dem Hintergrund eines Finanzierungsvorbehaltes. Auch beim Thema Heidebahn waren sich Bundestagsabgeordnete und Brgermeisterin einig: Ein Ausbau sei wichtig fr die Region. „Es ist heute schon von Wichtigkeit, schneller von A nach B zu kommen, besonders fr Berufspendler.“